Wir freuen uns, Dich auf unseren Seiten begrüssen zu dürfen.


 

 

Eulenhof

 

Der Eulenhof ist Dreh- und Angelpunkt rechtlich selbstständiger Projekte,
die gemeinschaftlich für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang
mit der Natur, den Tieren und den Menschen stehen.

 

 

Der Betrieb der Familie Hilpert
ist seit 1982 BIO-zertifiziert!

bsl

Die Grundsätze der Knospe-Gärtnerinnen und -Gärtner:

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber der Natur und den darin arbeitenden Menschen bewusst.
Wir wollen unsere Arbeit mit den natürlichen Kreisläufen und den
wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Einklang bringen.
Wir arbeiten mit Kopf, Herz und Hand täglich an unserer gemeinsamen Vision.

mehr infos

Lerne uns kennen!

 Die Menschen auf dem Eulenhof

  • Tabea Münger
    Gemüsegärtnerin, Ansprechpartnerin der Solila

    Zusammen mit Edi und Clémence bin ich für den Gemüseanbau…

    Mehr lesen
  • Christian Gersbach
    Verantwortlicher für den Anbau in Wallbach (selbstständig), Gründungsmitglied und Vizepräsident der Eulenhof-Lewiwo-Genossenschaft

    Obwohl mein Beruf mich in die Welt der Metallbearbeitung geführt…

    Mehr lesen
  • Clémence Salomé
    Gemüsegärtnerin

    Mehr lesen
  • Christian Beck
    Präsident der Eulenhof-Lewiwo-Genossenschaft

    Zusammen mit meiner Frau Maja sind wir schon seit etlichen…

    Mehr lesen
  • Käthi Hilpert
    Inhaberin des Eulenhofs, Gründundgsmitglied und Beisitzerin der Eulenhof-Lewiwo-Genossenschaft, Tagesmutter

    Mein Mann Edi und ich haben den Betrieb vor vielen…

    Mehr lesen
  • Urs Wagner
    Gärtner im Gemüseanbau

    Ich habe im Frühjahr 1998 begonnen, auf dem Eulenhof zu…

    Mehr lesen
  • Maja Beck
    Gründungsmitglied und Aktuarin der Eulenhof-Lewiwo-Genossenschaft, zuständig für Organisation und Werbung

    Mein Mann Christian und ich sind seit Jahren auf der…

    Mehr lesen
  • Edi Hilpert
    Inhaber und Betriebsleiter des Eulenhofs, Gründungsmitglied und Kassier der Eulenhof-Lewiwo-Genossenschaft, SchuB-Lehrer, Tagesvater

    Als Jugendlicher sagte ich: «Ich mache alles, nur nicht bauern».…

    Mehr lesen
  • Brice Prudat
    Gemüsegärtner

    Seit 2011 bin ich Doktorand der Geographie an der Universität…

    Mehr lesen
  • Sara Cipolla
    Betreiberin des Hofladens und des Marktes in Gelterkinden

    Mit unserem Einsatz im Verkauf von Hofprodukten wollen wir ermöglichen,…

    Mehr lesen
  • Enzo di Giovanna
    Betreiber des Hofladens und des Marktes in Gelterkinden

    Die Märkte (Rheinfelden und Gelterkinden) und der Hofladen, sollen in…

    Mehr lesen
  • Gustav Freiermuth
    Betreiber des Marktes in Rheinfelden

    Rüefä duet mä mir Gusti. Mis Heimatdorf isch Zeinigä. Ich…

    Mehr lesen
  • Erich Schaffner
    Gemüsegärtner, selbstständig

    Mehr lesen
  • Heinz Soder
    Imker & Schafzüchter, selbstständig

    Mehr lesen
  • Nicole Böni
    wohnt auf dem Eulenhof und betreibt ihre Praxis für bewusstes Wohlbefinden, Tagesmutter

    Auf dem Eulenhof zu leben, bringt meine Seele zum Strahlen.…

    Mehr lesen
  • Roman Böni
    wohnt auf dem Eulenhof und ist Tagesvater

    Ich lebe gerne auf dem Eulenhof, da es mich innerlich…

    Mehr lesen

Warum das
WIR zählt!

Solidarische Landwirtschaft? Was ist das noch gleich?

Das nachfolgende Video erklärt kurz und bündig was eine SOLILA (auch Vertragslandwirtschaft oder "community supported agriculture" genannt) ist und wie eine solche funktioniert. Wir wollen dies auf dem Hof realisieren und suchen dafür engagierte Menschen, denen gesunde Ernährung mit Bio-Lebensmitteln und regionale Förderung der Landwirtschaft wichtig sind.

Video

Lust auf knackig frisches Obst und Gemüse?

 

Aktuell

 

  • ECO – FESTIVAL 2016

    Das grosse Schweizer Fest der Nachhaltigkeit "Das eco.festival ist der schweizweit grösste Anlass für Nachhaltigkeit. Die als NATUR Messe bekannt gewordenen und in eco.festival umbenannten Schweizer Nachhaltigkeitstage finden jährlich statt.

    mehr lesen
  • Tag der offenen Hoftüren

    Europäischer Tag der offenen Hof- und Stalltüren am 5. Juni 2016 Seit über zehn Jahren bieten Bauern in Grossbritannien den "Open Farm Sunday" an. Die Deutschen Bauernfamilien setzen auf den…

    mehr lesen
  • FITNESS AUF DEM ACKER

    Unser SOLILA-Mitglied Fabian Jäggi, der in Zeiningen eine ultra-coole "Retro-Velo-Manufaktur" betreibt, hat Interesse daran, ein "CultiCycle", ähnlich dem wie es im oben gezeigten Video zu sehen ist, für uns zu…

    mehr lesen

 

Leben, wirken und wohnen in einer Gemeinschaft?


 

 eule-logo

Der Eulenhof

 

Das Land wird seit über drei Jahrzehnten rein biologisch bewirtschaftet. Dabei wird der Boden sehr sorgfältig bearbeitet und nur vorsichtig gedüngt. Nützlinge werden gefördert und "Unkraut" auch mal ungestört wachsen gelassen. Wir bemühen uns, eine möglichst grosse Vielfalt an Gemüsearten anzubieten, die ständig weiter wächst, um unseren Kunden möglichst viel Gemüse aus der Eigenproduktion anzubieten. Darüber hinaus arbeiten wir eng mit anderen Produzenten aus der Region Fricktal zusammen.

Der Hof wurde schon vor über dreissig Jahren auf BIO: Gemüse-, Beeren- und Obstbau umgestellt und bildet mit mehreren Biohöfen zusammen den „Bio-Märt Fricktal“. Unsere Direkt-Vermarktungsgemeinschaft hat sich seit Beginn bewährt, denn zusammen sind wir stark.

Die Aktivitäten auf dem Hof haben sich über die Zeit enorm ausgeweitet. Unter anderem ist eine Staudengärtnerei angegliedert worden, wir stehen als Tageseltern zur Verfügung und wir bieten Projekte mit Schulklassen an. Auch das Projekt "solidarische Landwirtschaft" kommt nun hinzu und es gibt noch viel Potential, welches angepackt werden könnte.

Mit der Zeit ist die Idee gereift, dass in Verbindung mit einer Wohngenossenschaft gleich neben dem Hof wechselseitig Vorteile erarbeitet werden könnten. Eine gemeinsame, gut eingerichtete Küche wird helfen, Kosten und Aufwand für die Wohngemeinschaft einzusparen. Mit der Lewiwo - Genossenschaft verfolgen wir das Ziel, günstiges Wohnen zu realisieren, indem wir teures Bauland auf viele Bewohner aufteilen. Die Vernetzung und die Verbindungen mit dem Betrieb und der Solila ermöglichen dabei viele Vorteile. Der Hof bietet Raum für viele Projekte, die sich alle für einen sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit der Natur, den Tieren und dem Menschen einsetzten.


Bio-Betrieb solidarische Landwirtschaft Wohngenossenschaft