Seminar zum Systemischen Enneagramm

Rückblick auf das Seminar zum „Systemischen Enneagramm“
mit Johanna Wüthrich


Überall auf der Welt wächst das Interesse am Enneagramm, so seit einiger Zeit auch auf dem Eulenhof, nachdem Christian es mit seiner ansteckenden Begeisterung bewarb: Den Menschen wird mit dem Enneagramm eine Methode an die Hand gegeben, mit der er sich selbst und die anderen besser verstehen kann. Es gibt einen Anstoss zur Weiterentwicklung des Einzelnen und der Gemeinschaft.

So nahmen sich denn verschiedenste mit dem Eulenhof verbundene Menschen an einem Sonntag im November 2018 einen Tag lang gerne die Zeit, die Methodik des systemischen Enneagramms genauer kennenzulernen.

Geleitet und begleitet wurden sie von Coachin Johanna Wüthrich aus Liestal. Johanna hat das Enneagramm vor 25 Jahren als ihre Leidenschaft entdeckt und liess sich 2013-2015 bei Gabriela von Witzleben am Institut für systemisches Enneagramm im deutschen Konstanz ausbilden.

In Gegenwart von Johannas Fachkompetenz wurde das Seminar auf dem Eulenhof zum Highlight. Durch den Tag hindurch wechselten sich in ausgewogenem Masse theoretische Inhalte und praktische Übungen ab. So blieb es immer spannend. Besonders waren Johannas ansteckender Humor und ihre Kunst der Darstellung verschiedenster Menschenstrukturen. Dabei konnte jeder seine eigenen „Macken“ wiedererkennen und leicht und locker darüber schmunzeln. Der Clou dabei: Das Enneagramm sagt, salopp formuliert, dass diese „Macken“ grosse Stärken in sich bergen. Mit Selbsterkenntnis und Arbeit können diese Stärken zu durchaus Wertvollem für Mensch und Gemeinschaft ausgebildet werden.

Das kurzweilige Seminar ging viel zu rasch zu Ende, wird aber lange nachwirken und inspirieren.

Danke an die Entdecker des Enneagramms, Johanna, Christian und an einfach alle selbstreflektierenden Eulen!

zur Website von Johanna

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren