Was ist solidarische Landwirtschaft?

Bei der solidarischen Landwirtschaft (Solawi), schliessen sich VerbraucherInnen
und LandwirtInnen zusammen, um ökologisch und lokal zu landwirtschaften.


Das Risiko und die Verantwortung werden gemeinsam getragen, der Aufwand
und die Ernte geteilt. Da von Anfang an klar ist, für wen produziert wird, entfällt
die Vermarktung und die Nahrungsmittel kommen frisch und ohne Verluste
bei den KonsumentInnen an.

Durch den persönlichen Bezug und die aktive Mitgestaltung erfahren sowohl
die KonsumentInnen als auch die ErzeugerInnen die vielfältigen Vorteile einer
nicht-industriellen, marktunabhängigen Landwirtschaft.

Solidarische Landwirtschaft - Eine lokale Antwort auf globale Fragen
Infoveranstaltung mit Podiumsdiskussion

WANN: Dienstag, 4. 12. 2018
WO: Neubad, Luzern

Download Flyer

Download Plakat

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren